0,00
0
0,00
0

Specialty Coffee – Definition, Geschichte und Preis

Kaffee ist nicht nur ein belebendes Getränk, das uns morgens auf die Beine bringt. Es gibt auch viele interessante Aspekte rund um diesen Genuss. In diesem Artikel werden wir uns mit dem Thema Specialty Coffee beschäftigen und die verschiedenen Facetten dieses faszinierenden Getränks erkunden. Du wirst erfahren, warum Specialty Coffee so besonders ist und warum er seinen Preis hat.

Was ist Specialty Coffee?

Specialty Coffee ist eine besondere Art von Kaffee, die sich durch ihre außergewöhnliche Qualität und ihren einzigartigen Geschmack auszeichnet. Im deutschsprachigen Raum ist dabei auch häufig die Rede von Spezialitätenkaffee. Der Begriff bezieht sich auf Kaffeebohnen, die unter einzigartigen Mikroklimabedingungen angebaut werden und einen außergewöhnlichen Geschmack aufweisen. Diese Kaffeesorten werden oft als Single-Origin- oder Single-Estate-Kaffees bezeichnet und haben ihren Ursprung in speziellen Anbaugebieten. Die Specialty Coffee Association (SCA) definiert dabei Kriterien und bewertet die Qualität des Specialty Coffee. Dabei muss der Kaffee auf einer Skala von 100 Punkten mindestens 80 Punkte erreichen, um als Spezialitätenkaffee eingestuft zu werden.

Insgesamt steht Specialty Coffee für eine neue Ära des Kaffeegenusses, bei dem hohe Qualität, besondere Anbaubedingungen und einzigartige Geschmackserlebnisse im Vordergrund stehen. Kaffeeliebhaber können sich auf eine vielfältige Auswahl an Spezialitätenkaffees freuen und die Leidenschaft und Hingabe der Menschen entdecken, die diesen außergewöhnlichen Kaffee von der Plantage bis zur Tasse ermöglichen.

Specialty Coffee

Die Geschichte des Specialty Coffee

Kaffee hat eine lange Geschichte. Die Geschichte von Specialty Coffee ist dagegen noch recht kurz. Über die verschiedenen Kaffeewellen haben wir bereits in unserem Artikel über Third Wave Coffee geschrieben. Zusammengefasst wurde der Ursprung und die Qualität des Kaffees mit der Zeit immer wichtiger. Der Begriff „Specialty Coffee“ wurde dann von Erna Knutsen geprägt, die als die „Patin des Spezialitätenkaffees“ bekannt war. Erna Knutsen war eine bedeutende Persönlichkeit in der Kaffeebranche und setzte sich für Qualität und Unterscheidungsfähigkeit ein.

Ursprünglich arbeitete sie als Sekretärin in einer Kaffeehandelsfirma und war fasziniert von den einzigartigen Kaffeesorten. Sie gründete ihr eigenes Kaffeetrading-Unternehmen, Knutsen Coffees, Ltd., und ihre Newsletter wurden einflussreich, indem sie Einblicke in Herkunft, Geschmacksterminologie, Verarbeitungstechniken und Branchentricks lieferten. Ernas Leidenschaft für Kaffee und ihr Engagement, ihr Wissen zu teilen, machten sie zu einer Führungspersönlichkeit und einer Inspirationsquelle für andere. Sie war stolz darauf, eine Frau in der Kaffeebranche zu sein, und unterstützte aktiv Frauen in der Branche. Erna’s Beitrag zum Spezialitätenkaffee war von unschätzbarem Wert.[2]

Der Begriff „Specialty Coffee“ hat seit seiner Prägung durch Erna Knutsen eine große Bedeutung erlangt und steht für Kaffee von außergewöhnlicher Qualität und Distinktion. Erna Knutsen war eine Pionierin, die die Aufmerksamkeit auf die Vielfalt und den Geschmack von Kaffee lenkte, der sich von den kommerziellen Sorten abhob. Durch ihre Arbeit und ihr Engagement trug sie dazu bei, das Bewusstsein für Spezialitätenkaffee zu schärfen und die Branche in eine neue Ära zu führen.

Die Specialty Coffee Association

Die Specialty Coffee Association (SCA) ist eine Organisation, die sich für die Förderung und Regulierung von Spezialitätenkaffee einsetzt. Die SCA legt Standards fest, um sicherzustellen, dass Specialty Coffee höchste Qualität und Exzellenz erreicht. Sie ist bestrebt, die gesamte Wertschöpfungskette von Kaffee zu unterstützen und sicherzustellen, dass alle Beteiligten hohe Qualitätsstandards einhalten. Die SCA spielt außerdem eine entscheidende Rolle bei der Definition von Spezialitätenkaffee.

Die Specialty Coffee Association besteht aus verschiedenen Verbänden auf der ganzen Welt, darunter die Specialty Coffee Association of America, die Speciality Coffee Association of Europe und die Specialty Coffee Association of Japan. Diese Verbände arbeiten zusammen, um die Qualität von Spezialitätenkaffee zu fördern, Forschung zu betreiben und Schulungen anzubieten. Sie unterstützen auch Kaffeebauern, Röster, Baristas und Kaffeeliebhaber, indem sie Wissen und Ressourcen bereitstellen.

Durch die Bemühungen der SCA wird das Bewusstsein für die Qualität und den einzigartigen Geschmack von Spezialitätenkaffee weltweit gesteigert. Die SCA fördert den Austausch von Informationen und die Zusammenarbeit zwischen allen Akteuren der Kaffeewertschöpfungskette, um sicherzustellen, dass Spezialitätenkaffee weiterhin einen hohen Qualitätsstandard aufweist und eine nachhaltige Zukunft hat.

Specialty Coffee Definition

Wie bereits erwähnt wird durch die SCA definiert, welche Qualität für Kaffee gelten muss, der die Bezeichnung Specialty Coffee tragen möchte. Dabei gelten für den Rohkaffee bestimmte Kriterien. Diese Kriterien wirken auf den ersten Blick etwas komplex, sind aber eigentlich recht einfach.

Specialty Coffee - Rohkaffee

Bewertung des Rohkaffees

Bei der Bewertung von Rohkaffee werden die Kaffeebohnen auf primäre und sekundäre Defekte untersucht. Die von der SCA definierten, möglichen Defekte sind in der nachfolgenden Tabelle zu sehen. In der Tabelle findest du außerdem die Anzahl der Vorkommnisse, ab der ein voller Defekt vorhanden ist. Befindet sich in der Probe beispielsweise ein großer Stein, dann handelt es sich noch nicht um einen vollen primären Defekt. Sind dagegen zwei große Steine vorhanden, dann handelt es sich um einen vollen primären Defekt.

Gleiches gilt für sekundäre Defekte. Sind in der Probe 4 gebrochene Bohnen, ist dies noch kein voller sekundärer Defekt. Bei 5 gebrochenen Bohnen handelt es sich dann aber schon um einen vollen sekundären Defekt.

Nun, da wir wissen, was als ein voller primärer oder sekundärer Defekt gilt, können wir prüfen, ob es sich bei dem Rohkaffee überhaupt um Specialty Coffee handeln kann. Denn hierfür dürfen keine primären Defekte und maximal 5 sekundäre Defekte auf 300g Rohkaffee vorkommen. Doch selbst wenn der Rohkaffee diese Kriterien erfüllt, muss es sich noch nicht um Specialty Coffee handeln.[1]

Cupping des Kaffees

Natürlich muss der Kaffee auch noch verkostet werden. Hierfür röstet, brüht und verkostet man eine Probe. Diese bewertet man dann nach dem Protokoll der SCA. Dieser Prozess nennt sich Cupping und ist recht umfangreich. Dabei bewertet man unter anderem den Duft, die Süße, die Säure, den Körper und die Balance des Kaffees. Auch Defekte bewertet man erneut. Abschließend ergibt sich eine Punktzahl, die darüber Auskunft gibt, ob es sich um Specialty Coffee handelt. Liegt die Punktzahl über 80, handelt es sich um Specialty Coffee.

Specialty Coffee Cupping

Woran kann man Specialty Coffee erkennen?

Nun könnte man meinen, jeder Specialty Coffee muss eine Punktzahl aufweisen. Oder man könnte sich vollkommen darauf verlassen, dass die Bezeichnung immer gleich eine entsprechende Punktzahl mit sich bringt. So einfach ist das leider nicht, denn die Bezeichnung ist nicht geschützt und nicht jeder Röster veröffentlicht die Punktzahl. Wenn du trotzdem herausfinden möchtest, ob der Kaffee eine gute Qualität hat, kannst du dir folgende Fragen stellen:

  • Erhältst du viele Informationen über Ursprung, Verarbeitung und Röstung des Kaffees?
  • Wird angegeben, woher der Kaffee kommt (Land, Region und möglichst auch Farm)?
  • Wird die Varietät und die Aufbereitungsmethode angegeben?
  • Ist der Röstgrad zugunsten der Aromen gewählt (schlechter Kaffee ist meist sehr dunkel geröstet)?
  • Wurde der Kaffee in kleinen Chargen im Trommelröster geröstet?
  • Hat der Kaffee einen für die gesamte Produktionskette angemessenen Preis (25 € aufwärts pro Kg)?

Ist Bio und Fair automatisch Spezialitätenkaffee?

Kurze Antwort: Nein. Diese Zertifizierungen können Hinweise auf Qualität sein. Viele Röster, die sich für hochwertigen Kaffee einsetzen, nutzen auch diese Zertifizierungen. Über die Anzahl der Defekte oder Geschmack sagen sie aber nichts aus. Bei einer Bio-Zertifizierung geht es hauptsächlich um den Schutz der Umwelt. Fair gehandelter Kaffee soll einen angemessenen Lohn für Kaffeeproduzenten garantieren. Allerdings verdienen bei beiden Zertifizierungen auch die Zertifizierungsstellen mit. Das können sich viele, vor allem kleine, Kaffeeproduzenten nicht leisten. Daher setzen viele Röster mittlerweile lieber auf direkt gehandelten Kaffee. Da dieser Begriff aber nicht geschützt ist, gibt es hier weder eine Garantie dafür, dass der Kaffee tatsächlich direkt gehandelt wurde noch, dass ein angemessener Preis gezahlt wurde.

Warum Specialty Coffee seinen Preis hat

Specialty Coffee hat aus verschiedenen Gründen seinen etwas höheren Preis. Erstens wird Specialty Coffee in der Regel unter besonderen Bedingungen angebaut, die eine sorgfältige Pflege und Aufmerksamkeit erfordern. Die Kaffeepflanzen werden in einzigartigen Mikroklimas angebaut, in denen sie optimale Wachstumsbedingungen haben und ihr volles geschmackliches Potenzial entfalten können. Dieser spezielle Anbau erfordert mehr Zeit, Ressourcen und Fachkenntnisse, was sich in einem höheren Preis für die Kaffeebauern niederschlägt.

Ein weiterer Grund für den höheren Preis von Specialty Coffee liegt in der Verarbeitung und Aufbereitung der Kaffeebohnen. Um eine hohe Qualität zu gewährleisten, werden die Bohnen nach der Ernte sorgfältig verarbeitet und getrocknet. Dieser Prozess erfordert spezielle Kenntnisse und Erfahrung, um sicherzustellen, dass die Bohnen frei von Defekten sind und ihren einzigartigen Geschmack bewahren. Die aufwendigere Verarbeitung und die sorgfältige Qualitätskontrolle führen zu höheren Kosten, die sich auf den Preis des Specialty Coffee auswirken.

Specialty Coffee Anbau

Persönliches Statement

Ich bin davon überzeugt, dass Spezialitätenkaffee eine sinnvolle Wahl ist. Jede Tasse ist das Ergebnis des umfassenden Wissens über den Anbau und die Verarbeitung von Kaffee. Durch die strengen Qualitätsrichtlinien der SCA werden nur die besten Bohnen ausgewählt und verarbeitet. Ich pflege eine transparente Kommunikation mit den Kaffeebauern und unterstütze ökologische Nachhaltigkeit in der Kaffeeproduktion. Auch bin ich stolz darauf, Teil einer Bewegung zu sein, die faire Löhne für Kaffeebauern und eine nachhaltige Wertschöpfungskette fördert. Spezialitätenkaffee bietet den Konsumenten ein unvergleichliches Geschmackserlebnis. Es ist ein Genussmoment, der die Sinne anspricht und den Kaffeegenuss auf eine neue Ebene hebt. Spezialitätenkaffee ist die richtige Wahl für Kaffeebauern, die Umwelt und Konsumenten, denn…

  • Die Kaffeebauern erhalten eine faire Bezahlung, können hohe Qualität produzieren und Stolz darauf sein.
  • Die Umwelt wird dank des nachhaltigen Kaffeeanbaus und Biodiversität geschützt.
  • Die Konsumenten erhalten ein besonderes Geschmackserlebnis und können den Kaffee mit reinem Gewissen genießen.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Quellen

  1. http://www.coffeeresearch.org/coffee/scaaclass.htm
  2. https://sca.coffee/sca-news/2018/07/17/memoriam-erna-knutsen
Novum Coffee im Shop
0
    Warenkorb
    Warenkorb ist leerZum Shop