0,00
0
0,00
0

French Press – Zubereitung von Kaffee

Die French Press ist eine beliebte Methode für die Zubereitung von Kaffee, da sie einen runden, vollmundigen Geschmack erzeugt. Um den besten Geschmack aus der French Press zu holen, sollten jedoch einige Tipps und Tricks beachtet werden.

Wie funktioniert eine French Press?

Eine French Press ist eine Art Kaffeemaschine, mit der man ganz einfach leckeren Kaffee zubereiten kann. Die Maschine besteht aus einem Glas- oder Metallbehälter, in welches heißes Wasser und Kaffee gefüllt wird. Darin befindet sich außerdem ein Sieb, das den Kaffee nach der Zubereitung vom Wasser trennt.

Welche Utensilien benötige ich?

Wer mit einer French Press Kaffee zubereiten möchte, der benötigt natürlich zunächst eben diese. Da das Wasser, anders als bei elektrischen Maschinen, außerhalb erhitzt werden muss, wird noch eine Hitzequelle benötigt. Hier eignen sich am besten ein Wasserkocher oder Herd. Aber selbstverständlich kann hier auch ein Lagerfeuer zum Einsatz kommen, wodurch die French Press super für Camper und andere Abenteuer geeignet ist.

Wer den Kaffee frisch mahlen möchte, benötigt zusätzlich noch eine Mühle und zum Umrühren und Abschöpfen des Schaumes, ist ein Löffel oder eine Kelle hilfreich. Wer es mit der Brühzeit sehr genau nimmt oder schlecht im Schätzen der Zeit ist, sollte auch eine Uhr dabei haben. Damit sind auch schon alle benötigten Utensilien zusammen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Zubereitung von French Press Kaffee

French Press Zubereitung
  1. Wasser erhitzen
    Das Wasser sollte etwa 95°C haben. Wer einen Wasserkocher nutzt, dessen Wasser wird 100°C erreichen. Daher ist es sinnvoll den den Wasserkocher als ersten Schritt anzustellen, aber nach dem Kochvorgang noch etwas zu warten bis die Wassertemperatur etwas geringer ist.
  2. Kaffee falls nötig mahlen
    Wer besonders viel Wert auf Qualität und Frische legt, kauft Kaffeebohnen statt fertig gemahlenen Kaffee. Wer also Kaffeebohnen besitzt, muss diese zunächst mahlen. Hier empfiehlt sich ein mittlerer bis grober Mahlgrad.
  3. Benötigte Kaffeemenge abwiegen
    Abhängig von der Wassermenge, variiert auch die Menge des benötigten gemahlenen Kaffees. Üblich sind 60g Kaffee pro Liter Wasser.
  4. Gemahlenen Kaffee in French Press geben
    Entsprechend der Wassermenge muss der gemahlene Kaffee in die French Press gefüllt werden.
  5. Wasser in French Press gießen und umrühren
    Das Wasser (etwa 95°C) wird nun ebenfalls in die French Press gefüllt. Anschließend wird umgerührt, um eine gleichmäßige Extraktion des Kaffees zu gewährleisten.
  6. Etwa 4 Minuten warten
    Solange der Kaffee extrahiert, muss gewartet werden. Die Zeit spielt dabei immer eine wichtige Rolle. Ist sie zu kurz, ist der Kaffee unterextrahiert, was zu einem wässrigen Kaffee führt. Ist sie zu lang, ist der Kaffee überextrahiert, was den Kaffee sehr bitter schmecken lässt.
  7. Schaum abschöpfen
    Erfahrene Nutzer der French Press schöpfen nun den Schaum ab.
  8. Stempel nach unten drücken
    Anschließend wird der Stempel mit dem Sieb nach unten gedrückt, so dass der gemahlene Kaffee am Boden bleibt und nicht weiter extrahiert wird.
  9. Genießen
    Nun ist es Zeit den fertig gebrühten Kaffee zu genießen.

Kaffeebohnen richtig mahlen

Wichtig für guten Kaffee sind natürlich frische Kaffeebohnen von hoher Qualität. Zwar kann auch bereits gemahlener Kaffee verwendet werden, doch frisch gemahlener Kaffee enthält noch am meisten Aroma. Da es sich um eine verhältnismäßig langsame Extraktion handelt, wird ein recht grober Mahlgrad benötigt. Ja nach Kaffeemühle muss hier möglicherweise etwas experimentiert werden.

Die perfekte Wassertemperatur

Die ideale Wassertemperatur liegt bei 90,5 bis 96 °C. Ist die Wassertemperatur zu gering, dauert die Extraktion länger. Ist die Wassertemperatur dagegen zu hoch, wird der Kaffee sozusagen verbrannt. Wer kein Thermometer hat oder nutzen möchte, kann es sich auch einfach machen. Sobald das Wasser kocht, die Hitzequelle abstellen und 30 Sekunden bis 60 Sekunden warten. Dann sollte die Wassertemperatur im idealen Bereich liegen.

French Press

Die ideale Brühzeit

Die Brühzeit ist ein wesentlicher Faktor bei der Zubereitung von Kaffee. Ähnlich wie die Temperatur und die Wasserqualität, ist sie mit entscheidend für den Geschmack des fertigen Kaffees. Ist die Brühzeit zu kurz, erhält man einen unterextrahierten Kaffee. Dieser ist dann sehr wässrig. Ist die Brühzeit dagegen zu lang, erhält man einen überextrahierten Kaffee, der äußerst bitter schmecken kann. Üblicherweise sind 4 Minuten eine ideale Brühzeit. Wem der Kaffee zu wässrig oder zu bitter schmeckt, der kann natürlich nächstes Mal eine Minute mehr oder weniger warten.

Novum Coffee im Shop
0
    Warenkorb
    Warenkorb ist leerZum Shop