0,00
0
0,00€

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Beste Kaffeesorten: Die Vielfalt der Kaffeevarietäten

Die Welt des Kaffees ist unglaublich vielfältig und spannend. Von traditionellen Sorten bis hin zu exotischen Raritäten, die besten Kaffeesorten bieten eine breite Palette an Geschmacksprofilen und Aromanuancen. Dennoch wissen viele Kaffeetrinker nicht, dass es mehr gibt als die Begriffe „Arabica“ und „Robusta“. In diesem Artikel möchte ich die faszinierende Vielfalt der Kaffeevarietäten etwas näher beleuchten und dabei die beliebtesten Kaffeesorten und ihre Besonderheiten vorstellen.

Einleitung zu den besten Kaffeesorten

Für die meisten Konsumenten ist Kaffee nur ein Getränk, doch eigentlich ist es auch ein Erlebnis, das die Sinne anregt und uns in verschiedene Kulturen und Traditionen eintauchen lässt. Die Auswahl an Kaffeesorten ist riesig und bietet für jeden Geschmack und jede Vorliebe das Richtige. In diesem Artikel möchte ich die besten Kaffeesorten näher beleuchten und ihre einzigartigen Eigenschaften vorstellen.

Die Vielfalt der Kaffeesorten resultiert aus verschiedenen Faktoren wie Anbauregion, Höhenlage, Klima und natürlich der Varietät selbst. Jede Kaffeesorte hat ihre eigene Geschichte und Entwicklung, die sie auf ihre Weise einzigartig macht. Von den klassischen Sorten, die schon seit Jahrhunderten kultiviert werden, bis hin zu modernen Züchtungen, die auf besondere Anforderungen und Geschmäcker abgestimmt sind, gibt es viel zu entdecken.

  • Anbauregion: Die geografische Lage des Anbaugebiets beeinflusst das Klima und die Bodenbeschaffenheit, was sich direkt auf den Geschmack des Kaffees auswirkt.
  • Höhenlage: Kaffees, die in höheren Lagen angebaut werden, haben oft komplexere und intensivere Aromen.
  • Klima: Die Temperatur, der Niederschlag und die Sonneneinstrahlung spielen eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der Früchte bzw. der Kaffeekirschen.
  • Verarbeitung/Aufbereitung: Die Art und Weise, wie die Kaffeekirschen nach der Ernte verarbeitet werden, kann den Geschmack stark beeinflussen, sei es beispielsweise durch die nasse oder trockene Aufbereitung.
Beste Kaffeesorten

Typica: Die Urform des Kaffees

Typica ist eine der ältesten und bekanntesten Kaffeesorten der Welt und bildet die Grundlage vieler moderner Varietäten. Diese Sorte hat ihren Ursprung in Äthiopien und wurde im Laufe der Jahrhunderte in zahlreiche Kaffeeanbaugebiete rund um den Globus gebracht. Typica ist bekannt für ihre hervorragende Qualität und ihr ausgewogenes Geschmacksprofil, was sie zu einer der besten Kaffeesorten macht.

  • Abstammung: Aus Sicht der Botanik handelt es sich bei Kaffee (Coffea) eigentlich um eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Rötegewächse (Rubiaceae). Darunter folgen Pflanzen- bzw. Kaffeearten wie Arabica (Coffea arabica) und Robusta (Coffea canephora). Unterhalb der Pflanzenart Arabica haben sich dann die Varietäten Typica und Bourbon entwickelt. Typica ist somit nicht nur eine der ursprünglichsten Kaffeevarietäten, sondern auch sozusagen die Mutter vieler anderer Varietäten, auf die ich noch eingehen werde.
  • Pflanzeneigenschaften: Die Blätter der Typica-Pflanze sind eher bronzefarben. Die Pflanze selbst ist verhältnismäßig groß und kann eine Höhe von über 4 Meter erreichen. Auch die Bohnen der Typica-Pflanze sind relativ groß. Reife Kaffeekirschen der Typica-Pflanze erkennt man an der roten Färbung. Leider ist das Ertragspotenzial gering, weshalb sie immer seltener angebaut wird.
  • Geschmacksprofil: Typica-Kaffee zeichnet sich durch seine feinen, komplexen Aromen aus. Typica bietet ein recht ausgewogenes Geschmackserlebnis mit einem mittleren Körper und einer leichten, angenehmen Säure. Typische Geschmacksnoten umfassen eine milde Süße, leichte Fruchtigkeit und florale Anklänge.
Novum Coffee Family Tree

Bourbon: Der Klassiker unter den Kaffeesorten

Bourbon ist eine der bekanntesten und am weitesten verbreiteten Kaffeesorten weltweit. Diese Varietät hat ihren Ursprung auf der Insel Bourbon (heute Réunion) im Indischen Ozean. Französische Missionare brachten sie Anfang des 17. Jahrhunderts Bourbon aus dem Jemen auf die diese Insel und gaben ihr auch den Namen, den sie bis heute trägt. Erst Mitte des 19. Jahrhunderts verbreitete sich die Varietät weiter in andere Teile der Welt. Etwa 1860 gelang die Varietät nach Brasilien, wo sie sich schnell verbreitete und auch andere Teile Süd- und Mittelamerikas erreichte. Auch heute noch wird die Varietät hier angebaut.

  • Abstammung: Wie bereits im Abschnitt Typica erwähnte, haben sich unterhalb der Pflanzenart Arabica die Varietäten Typica und Bourbon entwickelt. Bourbon ist somit ebenfalls eine der ursprünglichsten Kaffeevarietäten. Auch Bourbon kann man als die Mutter vieler anderer Varietäten bezeichnen.
  • Pflanzeneigenschaften: Die Blätter der Bourbon-Pflanze sind grün und die Pflanze selbst ist verhältnismäßig groß. Die Bohnengröße liegt im Durchschnitt und das Ertragspotenzial ist im mittleren Bereich. Die Bourbon-Pflanze ist jedoch anfällig für Krankheiten und Schädlinge, was eine sorgfältige Pflege erfordert.
  • Geschmacksprofil: Bourbon-Kaffee bietet ein reiches, komplexes Geschmackserlebnis mit reichlich süßen Noten. Dabei hat sie aber eine geringe, ausgewogene Säure und einen mittleren bis vollen Körper.
Beste Kaffeesorten

Caturra: Die kompakte Varietät

Caturra ist eine sehr beliebte Kaffeesorte, die ursprünglich aus Brasilien stammt bzw. dort entstanden ist. Sie wurde irgendwann zwischen 1915 und 1918 auf einer Farm im brasilianischen Bundesstaat Minas Gerais entdeckt und als natürliche Mutation der Bourbon-Sorte erkannt. Ihr Name „Caturra“ kommt aus der sprache der Garani, einer indigenen Bevölkerungsgruppe im mittleren Südamerika. Das Wort bedeutet „klein“ und weißt auf den Wuchs hin.

Nach der Entdeckung von Caturra hat das Instituto Agronomico (IAC) in Sao Paulo ab 1937 Nachforschungen angestellt. Das Interesse galt vor allem der geringe Größe der Caturra-Pflanze. Denn durch ihren Wuchs war es möglich, die Pflanzen näher zusammen zu setzen, um so mehr Früchte auf weniger Platz zu produzieren. Auf Aspekte der Nachhaltigkeit und Biodiversität hat man zu dieser Zeit wohl weniger Wert gelegt.

  • Abstammung: Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei Caturra um eine natürliche Mutation der Bourbon-Sorte, eine der beiden Varietäten, die aus Arabica entstanden sind.
  • Pflanzeneigenschaften: Die Caturra-Pflanze ist relativ klein und kompakt, was sie besonders pflegeleicht und ertragreich macht. Sie ist jedoch anfällig für bestimmte Krankheiten und erfordert daher eine sorgfältige Pflege und Überwachung.
  • Geschmacksprofil: Caturra-Kaffee bietet ein lebendiges und ausgewogenes Geschmackserlebnis mit einer angenehmen Säure. Die Aromen reichen von sehr fruchtigen Noten wie Zitrus und Beeren bis hin zu eher schokoladigen und nussigen Aromen. Der mittlere Körper und die harmonischen Aromen machen Caturra zu einer vielseitigen Wahl für verschiedene Zubereitungsmethoden, so auch für Handfilter und French Press.

Catuai: Gelb und Rot im Vergleich

Catuai ist eine beliebte Kaffeesorte, die durch die Kreuzung von Mundo Novo und Caturra entstanden ist. Während Mundo Novo sehr ertragsreich ist, bietet Caturra einen kompakten Wuchs und kann daher dichter gepflanzt werden. Es ist also recht logisch, warum das Instituto Agronomico (IAC) in Sao Paulo diese Eigenschaften durch eine Kreuzung kombiniert hat.

Diese Varietät existiert in zwei Farbvarianten: Gelb (Yellow Catuai) und Rot (Red Catuai). Die Kaffeekirschen sind also jeweils gelb und rot, sobald sie reif sind. Wenn dich diese Varietät besonders interessiert, dann schau dir auch gerne unseren Artikel zu der Arabica-Varietät Catuai an.

  • Abstammung: Catuai ist eine Kreuzung der Varietäten Mundo Novo und Caturra. Caturra ist eine natürliche Mutation der Varietät Bourbon und Mundo Novo ist eine Kreuzung der Varietäten Typica und Bourbon.
  • Pflanzeneigenschaften: Catuai-Pflanzen sind bekannt für ihren kompakten Wuchs und ihre hohe Produktivität. Die Blätter sind grün und die Bohnen haben eine durchschnittliche Größe.
  • Geschmacksprofil: Catuai-Kaffee bietet ein ausgewogenes und reichhaltiges Geschmackserlebnis. Gelber Catuai (Catuai Amarelo) tendiert dazu, fruchtigere und süßere Noten zu haben, während roter Catuai (Catuai Vermelho) oft intensivere, schokoladige und nussige Aromen aufweist. Beide Varianten bieten eine angenehme Säure und einen mittleren bis vollen Körper, der sich gut für verschiedene Zubereitungsmethoden – wie beispielsweise die Chemex – eignet.

Wenn du jetzt auf den Geschmack gekommen bist, dann probiere gerne mal unseren Kaffee Lichtblick aus Brasilien. Hierbei handelt es sich nämlich um roten und gelben Catuai aus Minas Gerais. Dort kümmert sich der Kaffeefarmer Rogério, zu dem wir natürlich direkten Kontakt haben, sorgsam um die Catuai-Pflanzen.

Beste Kaffeesorten - Arabica Kaffee Catuai

IHCAFE 90: Die honduranische Innovation

IHCAFE 90 ist eine Kaffeesorte, die in Honduras entwickelt wurde und sich schnell einen Ruf als eine der besten Kaffeesorten erarbeitet hat. Diese Varietät wurde vom Instituto Hondureño del Café (IHCAFE) gezüchtet, um eine Sorte zu schaffen, die sowohl widerstandsfähig gegenüber Krankheiten als auch von hoher Qualität ist. IHCAFE 90 kombiniert Robustheit mit exzellentem Geschmack und hat sich daher als beliebte Wahl für Farmer und Kaffeeliebhaber etabliert.

IHCAFE 90-Kaffee zeichnet sich durch ein ausgewogenes und komplexes Geschmacksprofil aus. Typische Aromen umfassen Schokolade, Nüsse und Karamell, begleitet von einer milden Fruchtigkeit und einer angenehmen Säure. Diese Vielseitigkeit macht IHCAFE 90 zu einer hervorragenden Wahl für verschiedene Zubereitungsmethoden, von Espresso bis hin zu Filterkaffee.

  • Abstammung: IHCAFE 90 ist eine Kreuzung aus Timor Hybrid 832/1 und Caturra, wobei Caturra wie bereits erwähnt eine natürliche Mutation der Bourbon-Sorte ist.
  • Pflanzeneigenschaften: IHCAFE 90-Pflanzen sind robust und widerstandsfähig. Sie zeichnen sich durch ihre hohe Produktivität und ihre Fähigkeit aus, unter verschiedenen klimatischen Bedingungen gut zu gedeihen. Die Pflanzen sind relativ pflegeleicht, was sie besonders attraktiv für Kaffeefarmer macht. Außerdem sind die Pflanzen verhältnismäßig klein, haben bronzefarbene Blätter und durchschnittlich große Bohnen.
  • Geschmacksprofil: IHCAFE 90-Kaffee bietet ein reichhaltiges und ausgewogenes Geschmackserlebnis. Typische Aromen umfassen Schokolade, Nüsse und Karamell, begleitet von einer milden Fruchtigkeit und einer angenehmen Säure. Der mittlere Körper und die harmonischen Aromen machen IHCAFE 90 zu einer vielseitigen Wahl für verschiedene Zubereitungsmethoden.

Wenn du IHCAFE90 probieren möchtest, solltest du unsere Kaffeesorte Freiheit aus Honduras bestellen. Auch hier haben wir natürlich direkte Kontakte zu den Farmern. Dieser Kaffee eignet sich besonders gut für die Siebträgermaschine, den Vollautomaten oder die Herdkanne.

Beste Kaffeesorten und ihre Geschmacksprofile

Die Vielfalt der besten Kaffeesorten bietet eine ziemlich breite Palette an Geschmacksprofilen. Diese Profile können von fruchtig und blumig bis hin zu schokoladig und nussig reichen. Das Verständnis dieser Geschmacksprofile und wie sie entstehen ist entscheidend, um die perfekte Kaffeesorte für den eigenen Geschmack zu finden. Jeder Kaffee hat seine einzigartigen Aromen und Eigenschaften, die durch die Anbauregion, die Höhenlage, das Klima und natürlich auch die Aufbereitung beeinflusst werden.

Eine Übersicht der Geschmacksprofile

Die besten Kaffeesorten können in verschiedene Geschmacksprofile kategorisiert werden, die helfen, die individuellen Vorlieben zu definieren und zu navigieren. Hier sind einige der wichtigsten Geschmacksprofile, die bei hochwertigen Kaffees zu finden sind:

  • Fruchtig: Kaffees mit fruchtigen Geschmacksnoten bieten Aromen, die an Beeren, Zitrusfrüchte oder tropische Früchte erinnern. Diese Kaffees haben oft eine lebendige Säure und sind besonders erfrischend. Beispiele für fruchtige Kaffeesorten sind die Heirloom Varietäten aus Äthiopien und SL 28 aus Kenia.
  • Blumig: Blumige Kaffees zeichnen sich durch Aromen von Blumen wie Jasmin, Lavendel oder Rose aus. Diese Geschmacksprofile sind oft subtil und elegant, mit einer feinen Säure. Geisha ist ein hervorragendes Beispiel für eine Kaffeesorte mit blumigen Noten.
  • Schokoladig: Schokoladige Kaffees bieten Aromen, die an Milchschokolade, Zartbitterschokolade oder Kakaopulver erinnern. Diese Sorten haben in der Regel einen volleren Körper und eine weichere Säure. Bourbon und Catuai sind bekannte Sorten mit schokoladigen Geschmacksnoten.
  • Nussig: Nussige Kaffees haben Aromen, die an Haselnüsse, Mandeln oder Walnüsse erinnern. Diese Geschmacksprofile sind oft mild und ausgewogen, mit einer angenehmen Süße. Lempira und IHCAFE 90 sind Beispiele für Kaffeesorten mit nussigen Noten.
  • Würzig: Würzige Kaffees lassen Aromen von Gewürzen wie beispielsweise Zimt, Nelken oder Muskatnuss erkennen. Diese Sorten haben oft eine komplexe und intensive Geschmackstiefe. Heirloom Varietäten und einige Kaffees aus Sumatra sind bekannt für ihre würzigen Aromen.

Das Entdecken der besten Kaffeesorten und ihrer Geschmacksprofile ist eine Reise, die sehr spannend sein kann. Es lohnt sich, verschiedene Sorten und Anbaugebiete auszuprobieren, um die Vielfalt und Tiefe der Kaffeearomen kennenzulernen. Ob fruchtig, blumig, schokoladig, nussig oder würzig – für jeden Geschmack und jeden Kaffeeliebhaber ist der perfekte Kaffee dabei.

FAQs – Häufig gestellte Fragen

Was sind die besten Kaffeesorten?

Die besten Kaffeesorten umfassen eine Vielzahl von Varietäten, die sich durch ihre hohen Qualitätsstandards und einzigartigen Geschmacksprofile auszeichnen. Dazu gehören Typica, Bourbon, Caturra, Catuai, Geisha, SL 28, SL 34, IHCAFE 90, Lempira und Heirloom Varietäten aus Äthiopien.

Wie unterscheiden sich die Geschmacksprofile der verschiedenen Kaffeesorten?

Die Geschmacksprofile der verschiedenen Kaffeesorten variieren stark je nach Anbauregion, Höhenlage, Klima und Verarbeitung. Zum Beispiel bieten Geisha-Kaffees blumige und fruchtige Noten, während Bourbon-Kaffees schokoladige und nussige Aromen haben. Heirloom Varietäten aus Äthiopien sind bekannt für ihre komplexen und vielseitigen Geschmacksprofile, die florale, fruchtige und würzige Noten umfassen können.

Welche Rolle spielen Anbauregionen bei der Qualität des Kaffees?

Anbauregionen beeinflussen die Qualität und das Geschmacksprofil des Kaffees maßgeblich. Faktoren wie Klima, Bodenbeschaffenheit, Höhenlage und Niederschlag tragen zur Entwicklung der Kaffeekirschen bei. Regionen wie die äthiopischen Hochländer und die kenianischen Hochlagen sind für ihre idealen Anbaubedingungen und die Produktion von hochwertigem Kaffee bekannt.

Welche Zubereitungsmethoden sind am besten für verschiedene Kaffeesorten geeignet?

Die beste Zubereitungsmethode hängt von der Kaffeesorte und dem gewünschten Geschmacksprofil ab. Fruchtige und blumige Kaffeesorten wie Geisha eignen sich hervorragend für die Filterzubereitung, während schokoladige und nussige Sorten wie Bourbon gut als Espresso schmecken. Es lohnt sich, verschiedene Methoden auszuprobieren, um das beste Ergebnis zu erzielen.

Wie finde ich die beste Kaffeesorte für meinen Geschmack?

Um die beste Kaffeesorte für deinen Geschmack zu finden, solltest du deine persönlichen Vorlieben hinsichtlich Geschmacksnoten, Röstgrad und Zubereitungsmethoden berücksichtigen. Probiere verschiedene Sorten und Anbauregionen aus, besuche lokale Röstereien und experimentiere mit unterschiedlichen Zubereitungsmethoden, um deine Favoriten zu entdecken.

Quellen

  1. https://varieties.worldcoffeeresearch.org/varieties/typica
  2. https://varieties.worldcoffeeresearch.org/varieties/bourbon
  3. https://varieties.worldcoffeeresearch.org/varieties/caturra
  4. https://varieties.worldcoffeeresearch.org/varieties/catuai
  5. https://varieties.worldcoffeeresearch.org/varieties/ihcafe-90
Novum Coffee im Shop
0
    Warenkorb
    Warenkorb ist leerZum Shop